anudasa

Leben im Moment

Heile-Welts-Phantasien

22 Kommentare

Als ich vorhin beim Spaziergang auf einer Bank saß, überkamen mich Gedanken an eine heile Welt und wie es wohl wäre, in ihr zu leben:

Wie wäre es, wenn man einfach mit, sagen wir mal 18 Jahren, in einem perfekten Körper auf dieser Welt erscheinen würde. Niemand müsste geboren werden, in den Kindergarten oder die Schule gehen, einen Beruf lernen oder studieren. Wir wären  bereits komplett und wüssten alles was wir wissen müssen.
Wir würden körperlich nicht altern, würden niemals krank, müssten weder essen noch trinken, nicht arbeiten und könnten den ganzen Tag Liebe machen ohne schwanger zu werden und einfach nur Spaß haben.
Es gäbe keine Gewalt, keine Kriege, keine Machtspiele, keine Umweltkatastrophen, keine Flüchtlinge.Es gäbe nur Solidarität, Liebe und Freundschaft.
Niemand bräuchte Drogen oder Alkohol um glücklich zu sein.
Und wenn wir der Meinung sind, wir haben lange genug gelebt, verlassen wir die Erde einfach wieder aus freien Stücken.

Ich weiß, dass dies völlig unrealistisch ist, aber ich habe einfach mal vor mich hin geträumt.
Und vielleicht lässt sich das eine oder andere ja, in ganz kleinen Schritten, auch in dieser Welt verwirklichen.

Advertisements

22 Kommentare zu “Heile-Welts-Phantasien

  1. Ich finde eine schöne Kindheit erstrebenswert, natürlich nur, wenn diese wirklich schön ist – dir ein fabelhaftes Wochenende 🙂

    • Oh ja, da hast Du Recht. Da wird der Grundstein gelegt. Leider haben nicht alle Kinder eine solche.
      Danke für die Wochenendgrüße 🙂 🙂
      Hab auch ein schönes selbiges.

  2. Nun wollte ich gerade fragen warum du die Kindheit auslässt, aber das hat Arno schon getan.
    Manches aus deinem Traum wünschte ich mir auch.
    Einsicht zu haben wäre schonmal ein guter Anfang.

  3. Lieber Anudasa,
    ich glaube, dass Gedanken , besonders solche wunderschönen, eine große Kraft haben – und dass dadurch auch die Fantasie eine Wirklichkeit schafft – eben eine wirk-Licht-keit. Und dein Beschluss, das Schöne zu suchen, an dem nehme ich auch gern teil. Ganz herzliche Grüße auch an Froschi schickt euch MarINa

  4. Guten Morgen lieber Anu,
    ich kenne diese Gedanken. Sie entstammen aus dem Paradiesgedanken, was die Erde ursprünglich auch mal war. Bevor die Menschen auf die Erde kamen war es eine harmonische Einheit. Es gab zwar schon Fressen und gefressen werden unter den Tieren, aber die Tiere hatten noch kein so hochentwickeltes Bewusstsein und haben nicht geforscht, wie wir Menschen es dann getan haben. Als die Menschen erschienen hat das Problem angefangen. Sie erschlugen sich, wenn sie Streit hatten oder nicht genug Nahrung und so weiter. Damit haben die Kriege, die Machtprobleme usw. angfangen. Sie dachten nicht genug über wirklich Gutes tun nach und den anderen in Frieden leben lassen. Es entwickelten sich verschiedene Religionen je nach Region auf der Welt. Die Propheten predigten Gutes, aber die Menschen konnten es nicht wirklich umsetzen und führten Kriege im Namen der Religion. Selbst die Buddhisten war nicht so friedlich. So siedelte sich das Böse nach und nach auf dem Planeten an und fängt an ihn zu zerstören. Das Gleichgewicht von Yin und Yang ist außer Kontrolle geraten. Wichtig wäre es die Kinder in Kindergarten schon mit der Reinkarnationslehre vertraut zu machen, denn das ist der Schlüssel für Deinen Wunsch, immer wieder auf der Erde erscheinen zu können, alterslos in gewissem Sinne und doch dem Altern und Sterben unterworfen, vor dem man übrigens keine Angst haben muss, denn wir können glücklich entschwinden und und aussuchen, was und wohin wir wieder geboren werden wollen. Keiner kommt in die Hölle, denn die gibt es nicht. Der Todeskampf ist bestimmt nicht so schön, aber wir haben die Kraft bekommen, auch ihn zu überstehen. Andere Wesen helfen uns ja auch dabei. Die Advaitalehre sollte dann in der Schule besprochen werden und an die Kinder herangetragen werden. Denn sie lässt uns Gott in uns erkennen und gibt uns große Kraft alles zu erkennen und gut zu sich, zu anderen und der Welt zu sein, so wie Gott sie ursprünglich haben wollte und so ähnlich wie Du die sie ersehnst.
    Ich wünsch Dir und Dr. Froschi einen schönen Tag
    In Liebe Svagita

  5. Träumen kann man ja mal, alles Gute für dich


  6. Einen schönen Tag wünsche ich dir ich hatte keine schöne Kindheit meine Eltern waren sehr streng Ich wünsche dir eine gute Woche war Krank lieber Gruß Gislinde

    • Das tut mir leid, mein Vater war auch sehr streng. War nicht schön 😦
      Hoffentlich geht es Dir jetzt besser.
      Der Froschi und ich wünschen Dir auch alles Gute und sei lieb gegrüßt von uns ❤ ❤

  7. wünsche eine stressfreie Woche

  8. wünsche schon jetzt eine gute Osterwoche

  9. Danke dir auch viele Eier für dich lieber Gruß Gislinde

  10. mache eine Pause, alles Gute für das Fest, KLaus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s